Zitat des Tages

Stephan H. Segal schreibt in seinem Artikel „Five Thoughts on the Popularity of Steampunk“ bei Weird Tales, warum Steampunk eigentlich so cool ist und bringt es meiner Meinung nach auf den Punkt. Es bringt die Geschlechter zusammen: Die eher „weibliche“ (bitte nicht schlagen) Freude an den Kostümen der victorianischen Zeit in Verbindung mit der eher „männlichen“ Freude an Robotern und Gadgets. Es ist ein bisschen wie Gothic ohne die Eltern zu erschrecken. Klamotten, die sich aus der Masse abheben, aber keine Vorliebe für Blut und Todeskult, sondern Taschenuhren … und wer erschreckt sich schon vor Taschenuhren? Und vor allem: It’s...

Dresscode

Staub aus den Archiven feg.. hier ist zu lange nichts mehr passiert. Da muss militärische Ordnung rein, Fräulein K. sorgen sie dafür! Zugegeben eher Dieselpunk, aber…

Captain Gadget

Der Belgiern „Alan Trigger“ sammelt Waffen – so weit nichts besonderes. Seine Photo-Sammlung aussergewöhnlicher Waffen und Curiosa ist aber wirklich sehenswert und für Steampunker sehr interessant. Sei es der Ring-Revolver, die Uhr oder die Hand-Kanone oder vieles anderes.

SF World Con 2011

Einer der Bewerber zum SF World Con 2011 ist Seatlle und präsentiert sich auf einer schönen Webseite mit dem Motto „Yesterday’s Tomorrow is Today„. Um den World Con bewerben sich immer mehrere Städte im Vorfeld und der Ausrichter wird dann schliesslich auf einem World-Con  gewählt. Dabei gelten verschiedene Bewertungskriterien in Betracht gezogen, Eingeweihte wissen aber, dass meist der, mit den besten Roomparties im Vorfeld den Zuschlag bekommt. Mein letzter Worldcon liegt leider schon Jahre zurück, da die Ausrichtung in Europa sehr selten ist 1990 in den Niederlanden und 1995 in Schottland.

Steampunk Wallpaper

Der Heliograph berichtet von seiner steten Suche nach Steampunk-Wallpapern und ist dabei auf etwas ganz offensichtliches gestossen: http://steampunkwallpaper.com/ Die Designerin nimmt auch gerne Vorschläge für neue Entwürfe im Brass Goggles Forum entgegen.

New Babbage

New Babbage ist eine Steampunk-Stadt in Second Life. Ein wundervoller Ort zum Rollenspiel oder kreativ sein. Wie kreativ man dort ist zeigt dieses Video, ein Rundgang/-flug durch New Babbage. Von dort aus lohnt sich auch noch ein Besuch in Cybavaria. via

Aus dem Gramophon

Auch wenn sich der Eindruck aufdrängt: Abney Park ist nicht die einzige Band mit Steampunk im Kopf. Auf Vernian Process hatte ich schon mal hingewiesen, mittlerweile hat Joscha Pfeifer von VP sein eigenes Label „Gildes Age Records“ und als ersten Künstler die Clockwork Dolls unter Vertrag genommen. Weiterhin wären auch die Unextraordinary Gentleman zu nennen. In der Radiosendung Clockwork Cabaret (MySpace / Podcast) gibt es wöchentlich neue aufstrebenden Künstler zu entdecken. Eine ähnliche Sendung ist unter Sepiachord&lt zu empfangen. Das Haus Serenenus möchte in diesem Zusammenhang noch auf folgende Musikanten verweisen, die vielleicht nicht 100% Steampunk sind, aber dennoch das...

Emma Verne

Meine Damen und Herren, ich darf sie einladen an den Abenteuern der kleinen Emma Verne teilzunehmen. Ihre Reisen durch das Emmaverse bringt dem geneigten Leser Herzklopfen, Nervenzittern und angenehme Unterhaltung. Emma lebt bei ihren Stiefeltern in der weltraumtauglichen Luftstadt Ursae. Als Ork-Immigranten in die Stadt einreisen und sie ihren Freund Humphrey kennen lernt ändert sich ihr Leben, denn Humphrey soll ein Verbrechen begangen haben… Die Spur führt immer näher an den Saboteur …

U-Bahn Haltestelle

Die U-Bahn Haltestelle in Paris vor dem Musée des art et métiers, sieht nicht nur nach Steampunk aus, sondern soll es auch sein.

Steamstream.be

Ein neues Steampunk-Blog hat das Licht des Äthers erblickt. Mit Steamstream.be wird auch die frankophone Welt in das Genre der blitzenden Maschinen im viktorianischem Design eingeführt. Gestartet und geführt wird Steamstream von der Gräfin, die ebenso wie Hercule Poirot von sich behaupten kann: „Ich bin Belgier, kein Franzose“. Der Clockworker wünscht viel Erfolg!

Steampunk Design – Eine Einführung

Der geneigte Steampunk-Surfer kennt viele der Objekte aus der Steampunk Design Introduction des Weburbanist was der Bewunderung aber keinen Abbruch tut. Bis dato der perfekte Link als Antwort auf die Frage: „Wie sieht denn sowas aus?“.

Disney auf dem Mars

In der Welt abseits des Aethernetz zischen beim Herrn Serenus schwer die Ventile, daher ist es hier leider etwas still geworden. Damit der geneigte Leser nicht ohne Unterhaltung bleibt, präsentieren wir ein wunderschönes Stück Retro-Futurismus. Zugegeben nicht mehr wirklich Steampunk, aber nichts desto trotz sehr unterhaltsam. Im Jahr 1957 zeigte Disneyland TV die Show „Mars and beyond“ über die Besiedlung des Mars und wie es weitergehen wird. Das war knapp zwei Monate nach dem Sputnik überhaupt das erste mal das Weltall betreten hatte. 1: Man & the Sky Walt does the intro to the 6 part program, leading into talk...

Steam-Telegramm

Auch hier hat sich (wie beim Techomancer) ne Menge über das Wochenende angesammelt, um Überdruck zu vermeiden werden die Ventile geöffnet und die Links als Telegramm überbracht. Ein Katalog für die Zeit, die wir alle so lieben Bringt meine Kreditkarte in Sicherheit Steampunk Rising 25seitiger Bericht. Praktisch ein 101 in Sachen Steampunk Ein Dampf betriebener Phonograph How to be a renaissance man Für den Gentleman im Training Bücher als Dekor-Idee Mache ich schon lange, ist auf lange Sicht günstiger als Tapete The Gauntlet – Schöner Steampunk-Clip London 1888 – Interessantes Spiel Das Telectroscope Kultiger USB-Stick