Rezension: Æronautica – Logbuch der Lüfte

© Artskript Phantastik Verlag

„Aeronautica -Logbuch der Lüfte”
(Hrsg. Jenny Wood & Grit Richter)

Diese Steampunk-Anthologie wurde erfolgreich mithilfe eines Crowdfunding finanziert. Mehr dazu gibt es in diesem Video zu hören:
https://www.youtube.com/watch?v=WPG2CAfp9Wk

Klappentext:
Es geht hoch hinaus!
Die Menschen erobern die Lüfte – ob mit Zeppelin, Heißluftballon oder dampfbetriebenen Maschinerien. Zwischen den Wolken und hinter dem Horizont warten neue Abenteuer, Intrigen, magische Wesen, sowie kleine und große Helden. 12 Autorinnen und Autoren nehmen uns mit auf ihren Reisen über die Kontinente und in fremde Welten. Dieses Logbuch hat Abstürze überstanden, Piratenangriffe, Kriege und ist ebenso ein Zeuge für Freundschaft und Liebe. Erleben Sie den Traum vom Fliegen auf eine ganz neue Art.

Rezensionen zu den einzelnen Geschichten:

Die Wunder der Madame Duret // Marie H. Mittmann
Die erste Geschichte dieser Anthologie hat mir von ihrer Grundidee und Umsetzung gut gefallen. Bis auf einen Punkt: Ich fand es nicht ganz glaubwürdig, dass eine Person, die seit drei Jahren (!) vollkommen von anderen Menschen isoliert in der Wüste ums Überleben kämpft, das so ohne weiteres wegsteckt. Hier hätte ich mir gewünscht, dass etwas mehr auf Avas Befindlichkeit bzw. ihre Gedanken und Gefühle eingegangen worden wäre, oder dass zumindest angedeutet wird, wie sich es geschafft hat, trotz dieser Isolation nicht „durchzudrehen”. Natürlich ist dies eine Abenteuergeschichte und keine psychologische Studie. Dennoch hätte ich mir in dieser Hinsicht etwas mehr Tiefgang gewünscht.

Pina Parasol und das verlorene Königreich // Tino Falke
Die Heldin dieser Geschichte ist ein Tausendsassa, und das wird auch in ihrer Geschichte deutlich, die sehr abenteuerlich ist.

Gargantua // Sarah Stoffers
Diese Geschichte erzählt kurzweilig und elegant von einer Heldin mit einer Behinderung, die einen einflussreichen und mächtigen Gegner hat. Diesem begegnet sie mit List und einem kühlen Verstand.

Ins Herz des Sturms // Lena Richter
Diese Geschichte spielt in einer erfundenen Welt und hier geht es unter anderem um ein wahrhaft magisches Luftschiff, so dass hier Steampunk in gelungener Weise auf Fantasy trifft.

Eine Lesung zu dieser Geschichte gibt es auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=dW8bdHwXKxc

Elendstal // Magali Volkmann
In dieser Geschichte finden sich ebenfalls Steampunk- und Fantasy-Elemente, die auf sehr originelle Weise miteinander verknüpft werden. Übrigens geht es auch hier um eine Protagonistin mit einer Behinderung.


Am Ende der Welt // Manuel Otto Bendrin
Eine dieselpunkige Horrorgeschichte in bester Lovecraftscher Manier – dass dies Absicht ist, lässt sich allein schon an der Erwähnung der Miskatonic University von Arkham erkennen. Aus meiner Sicht ebenfalls ein Highlight dieser Anthologie.

Finding Home // Laura Dümpelfeld
Eine dystopische, sehr berührende Geschichte mit einem erschreckend aktuellen Thema – Flüchtlinge in einem vom Krieg und anderen Plagen zerstörten Land. Ein weiteres Highlight in dieser Anthologie.

Holt mir den Fliegenden Holländer runter // Markus Cremer
In dieser spannenden Geschichte treffen Luftschiffpiraten auf den legendären „Fliegenden Holländer” und es hat mir großes Vergnügen gemacht, Markus Cremers ganz eigene Version dieser Legende zu lesen. Funfact: Wer den Debütroman des Autors kennt, der wird einen Charakter daraus wiedererkennen, der hier erwähnt wird.

Kurs Nord-Nordzenit // Paul Tobias Dahlmann
In dieser originellen, etwas kürzeren Geschichte wird es schaurig, als eine Luftschiffcrew es mit Geistern zu tun bekommt…

Weißer Teufel // Markus Heitkamp
Diese originelle Geschichte mit viel Liebe zum Detail ist frei nach „Moby Dick” von Hermann Melville und gleicht einer Fabel, denn hier sind ein Mäuserich und weitere Tiere die Handlungsträger. Wer nun aber meint, das müsse ja eine niedliche Geschichte sein, der irrt, denn sie ist stattdessen recht abenteuerlich und bisweilen blutig. Für mich ein weiteres Highlight dieser Anthologie.


Der letzte Flug der Aristoteles // Yann Krehl
Hier wird es abenteuerlich: Eine Expedition auf der Suche nach einem verschollenen Luftschiff macht eine schaurige, überraschende Entdeckung…

Über den Wolken // Corinna Schattauer
Diese Geschichte handelt von einem lesbischen Liebespaar, das einen Coup in einem Luftschiff plant. Zum Ende hin gibt es einen interessanten Plottwist und zugleich ist es die einzige Geschichte dieser Anthologie mit romantischen Anklängen (ohne dass es kitschig wird).

Fazit:  Eine gelungene, vielseitige Anthologie, die von Abenteuer über Dystopie bis hin zu Horror und ein wenig Romantik viele (Sub-)Genres in steampunkigen Settings bietet. Einziges Manko ist ihre Kürze mit 230 Seiten. Ich hätte gern noch weitere steampunkige Geschichten über Luftschifffahrt gelesen.

Die Anthologie erscheint am 29. Juni 2019. Die Verlagsseite der Anthologie:
https://www.artskriptphantastik.de/aeronautica.html