„Live auf den Störfrequenzen“: eine Live-EP von Drachenflug

Freunde der Musik von Drachenflug und solche, die es werden wollen, können sich über ein besonderes Album freuen. Fans hatten im Januar 2018 die Möglichkeit, Plätze für ein intimes Akustikkonzert der Band in Stade zu gewinnen. Einer davon war ich, zusammen mit den anderen Gewinnern durfte ich also hautnah bei den Live-Aufnahmen dabei sein, was für mich ein besonderes Erlebnis war.

© Drachenflug music GbR und Lars Mac Hoese, LH Audio

Jede Steampunk-Band hat ja ihren ganz eigenen Musikstil. Im Fall von Drachenflug ist es eine Mischung aus von mittelalterlicher Musik inspirierten Klängen, Folk und Rock. Die fünfköpfige Band nimmt den Hörer mit Volldampf mit auf eine mystische Reise in eine andere Welt. Mit historischen und neuen elektronischen Instrumenten spielen sie ruhige Balladen bis hin zu tanzbarem Rock.

In „Live auf den Störfrequenzen“ gibt es einen Querschnitt durch Drachenflugs bisheriges Werk: „Aethernomaden“ ist eine kraftvolle, atmosphärische Ballade. Dramatisch wird es in „Brüder aus Stahl“, während „Die Spieluhr“ eher einem sanften Liebeslied gleicht. „Auchindoun“ wandelt auf Folk-Pfaden, während „Sturm“ sehr rockig klingt. „Was wäre wenn“ beginnt melancholisch und wandelt sich dann ebenfalls zu einem kräftigen Rocksong. Zugleich kann man auch diesen Song als Liebeslied betrachten.

„Steampunk ist keine reine erdachte Kunstform sondern eine echte Lebensphilosophie, die
wir gerne in die Welt der Moderne tragen. In unserer Musik mischen wir Folk- und World-
Musik mit modernen Tönen und beschreiben in lyrischen Texten die Philosophie von
Steampunk und Nachhaltigkeit“, so Michael Dunkelfels, Gründer und Kopf von Drachenflug.

© Lars Mac Hoese, LH Audio

Historische Instrumente, wie die Nyckelharpa, stark modifizierte E-Gitarren, Synthesizer und
Schreibmaschinen, Koffer und Flaschen als Percussion verbinden alte und neue Technik.
Das Stampfen von Dampfmaschinen und das Ticken einer Uhr sind Laute, die den „Steam“
in die Musik bringen. Stilistisch orientiert sich die Musik mit Swing-Elementen an der Zeit um
1900.
Live auf den Störfrequenzen:
Bei Spotify
Bei itunes
Bei Amazon
Mehr Infos über die Musik von Drachenflug unter: www.steampunkband.de