Happy Birthday Clockworker – oder: Alles neu macht der Mai

Ganz still und heimlich hat sich das 10. Jubiläum des Clockworkers an uns vorbei geschlichen und eigentlich wollten wir das Ganze natürlich pompös feiern: Torte, Absinth, Schampus, das ganze Programm… Aber, wie das immer so ist, es ist das Reale Leben dazwischengekommen, denn der Clockworker war und ist ein Fanprojekt, das von vielen fleißigen Helfern in der Freizeit betrieben wird.

Warum ich das jetzt schreibe? Nun, der Schöpfer des Clockworkers, der Herr und Meister der Tasten und Themen, unser Chefredakteur und Forenmaster, Captain Serenus alias Alex Jahnke gibt nach 10 Jahren hervorragender Arbeit das Steuer ab.

Seinen ersten Artikel hier im Clockworker schrieb er am 21. April 2008, wahnsinnige 3045 weitere Beiträge folgten. Zusätzlich gründete er noch den Rauchersalon, das erste deutsche Steampunkforum, betrieb 2 Jahre lang den Bordfunk und schrieb das eine oder andere Buch und war somit maßgeblich an der Verbreitung unseres geliebten Genres Steampunk im deutschsprachigen Raum beteiligt. (Er ist schuld!)

In den letzten Jahren forderten nun andere Dinge mehr und mehr seine Aufmerksamkeit (immer dieses reale Leben…), die Postingfrequenz sank mehr und mehr und nach 10 Jahren ist es für ihn Zeit, zu anderen Ufern aufzubrechen.

Wir sagen DANKE, im Namen der Crew der HMS Anastasia und im Namen des deutschen Steampunks!
(Wer ein bisschen mehr über die Arbeit von Alex im Clockworker wissen möchte, dem sei dieser Artikel zum fünfjährigen Jubiläum ans Herz gelegt.)

Aber, fürchtet euch nicht, das ist nicht das Ende des Clockworkers! Nein, ganz im Gegenteil: wir nehmen das 10-Jährige zum Anlass um einmal ordentlich durchzuwischen und in neuer Frische an den Start zu gehen. Die Maschinen sind geölt und wir nehmen neue Crewmitglieder auf, um euch weiterhin von allem zu berichten, was den Steampunker an sich interessieren könnte.

Einige Neuerungen werden wir in den kommenden Wochen noch in die Wege leiten, aber die Größte steht bereits ??? an: John Copper hat den Maschinenraum übernommen und der Clockworker wird auf einen neuen Server umziehen. Das heißt auch: Neues Design, seid gespannt.

Die Leitung der Schreibstube wird Fräulein Clara (meiner einer, vormals AyraLeona de Loryva) übernehmen.
Wir nehmen gerne noch weitere Crewmitglieder auf, heuert an und werdet Teil des Teams! Gerne per Aetherpost an redaktion[at]clockworker.de

Wir freuen uns auf neue abenteuerliche Reisen mit euch!