In Corpore Sano

In Corpore Sano – ein Steampunk-Liverollenspiel in der Welt der Liga der Außergewöhnlichen Gentlemen, organisiert von den Time Travelers
25.-28.08.2016
Dr. Schreber

Dort, im beschaulichen Bretzfeld, im schwäbisch-fränkischen Walde, liegt das pittoreske Kurhaus und Sanatorium „Zwickmühle„. Die vollmundigen Versprechen der medico-mechanischen Heilanstalt locken allerlei Erholungssuchende, Kriegsversehrte, Entzugs- und andere Patienten an, welche sich nach Regeneration von Körper, Geist und Seele sehnen. Unter ihnen solch illustre Gäste wie Butch Cassidy, Oscar Wilde, Jane Franklyn, Elli Kafka, Miss Marple, Thomas Sawyer und viele mehr, alle wohl betreut durch die außergewöhnliche Ärzteschaft und das zuvorkommende Pflegepersonal. Noch wissen sie nicht, dass der Ätherschaum gefährliche Blasen wirft, so dass Ruhe und Entspannung wohl das Letzte sein dürfte, was sie von den kommenden Tagen zu erwarten haben.

Das Steampunk LARP „In Corpore Sano“ der kleinen Orga „Time Travelers„, war wohl nicht nur für mich ein definitiver Höhepunkt des diesjährigen Congeschehens:
Spannend, humoristisch, gut organisiert und brilliant besetzt, entführte das Spiel all seine 37 Teilnehmer für ein langes Wochenende in die aberwitzige Welt der „Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ und konfrontierte sie dort mit zutiefst skurrilen und unvorhersehbaren Therapiemethoden – und Abenteuern.
Aber nicht allein die Orga wartete mit großen Basteleien, überzeugenden Kostümen und liebevollen Spielideen auf, auch die Spieler und NSC wahren ganz offensichtlich hoch motiviert: regelmäßig kam es vor, dass untereinander konsequent und über längere Zeiträume, die angebliche jeweilige Muttersprache gesprochen wurde, Dialekte und Akzente blieben durchgängig bestehen, und auch tiefgehendere Fragen zum historischen oder erfundenen Charakterhintergrund konnten so gut wie immer sicher und unterhaltsam beantwortet werden.
Egal ob bei der erfrischenden Kneippkur im geländeeigenen Mühlbach, bei der Seelentiersuche mit Dr. Karl May, der Mal- und hoch emotionalen Tanztherapie mit Dr. Dharma, der tiefgreifenden Psychoanalyse mit Dr. Freud oder der fragwürdigen Elektroschockbehandlung mit dem französischen Chriropraktiker Marcon: stets boten sich Spielern und NSC zahlreiche Möglichkeit für intensives Rollenspiel und persönliche Highlights – ganz abgesehen von der Gelegenheit, das eigens genähte Rüschennachthemd oder den gestreiften Badeanzug tragen zu dürfen.
Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass selbstverständlich auch Spannung und Action bei allem Spaß nicht zu kurz kamen. NERF-Guns plöppten, Säbel rasselten, Maschinen wurden konstruiert, es wurde intrigiert, gestohlen, eingebrochen, gedroht, betäubt, operiert, vom Balkon in den Mühlteich gesprungen, geflucht, geflirtet und marschiert.

Time Travelers? Für mich immer wieder ein Genuß!

Karl May