Barbary Coast

William Shatner hatte es nach seinen Enterprise-Zeiten nicht leicht. Zu sehr war er auf die Rolle des Captain Kirk festgelegt und sein Narzismus machte Neuanstellungen auch nicht einfacher. Einer seiner vielen Versuche wieder im TV-Geschäft Fuß zu fassen, war die kurzlebige TV-Serie „Barbary Coast“ (1975). Namensgeber ist die Barbary Coast in San Francisco. Eine Region, die während des Goldrausches 1848–1858 schnell anwuchs und besonders bekannt für Prostitution und Glücksspiel war.
In diesem Setting wollten die Produzenten den Anschluss an The Wild Wild West schaffen, eine Serie zwischen Western und Agentengeschichte, mit wilden Gadgets und Erfindungen. Dazu wurden auch einige Autoren der erfolgreichen Mission Impossible Serie verpflichtet, allerdings ohne Erfolg. Nach nur 13 Folgen wurde Barbary Coast wieder eingestellt.

Barbary Coast in der Wikipedia und IMDB

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Bj-g0b13lQs[/youtube]