Ankündigung: Once upon a Time Festival 2018

Am Pfingstwochenende heißt es auf Zeche Zollern in Dortmund wieder: Es war einmal…
Und diesmal noch größer, schöner und fantastischer als im vergangenen Jahr!

Samstags von 10- 22.00 Uhr, sonntags von 10- 20.00 Uhr öffnen sich die Tore des „Once upon a Time – Festival der Jahrmarktkultur und Strassenkunst“ [sic!].

Foto: Dirk Krings/Irrlicht-Fotografie

Auf dem Gelände des LWL-Industriemuseums entführt ein historischer Jahrmarkt mit Fahrgeschäften und Schaubuden in eine vergangene Zeit. Über 30 Gruppen, Kleinkünstler und Street-Performer aus ganz Europa werden die Gäste verzaubern.

Mit dabei unter anderem das wohl letzte reisende Illusionstheater Deutschlands: die Revue der Illusionen; aber auch Quacksalber Dr. Marrax, The Gearmonkeys, Scharlatan Gilbert, Pantomime Anais und viele weitere Akteure warten darauf, entdeckt zu werden.

Neben Gauklern, Akrobaten, Zauberkünstlern, Pantomimen, Feuerkünstlern, Fabelwesen und Stelzenläufern ist auch die Steampunkszene stärker als je zuvor vertreten. In der Ecke der Erfinder und Tüftler erwarten euch die wundersamen Kreationen des Wupperdampf Laboratorium und der Ruhrwerke, ebenso wie die fahrenden Kuriositäten des Dampfzirkus Papenburg.

Auf der Wiese der Abenteurer entführt die Steampunk Expeditionsgesellschaft in ferne Welten oder die Creative Steampunk Connection und The Time Travellers nehmen euch mit auf eine Reise durch die Zeit. Ihr wollt lieber über die Weltmeere reisen? Dann seid ihr bei Käptn Black von Aera Hard und seiner Crew genau richtig!

Den passenden Soundtrack liefert Samstag und Sonntag jeweils um 19.00 Uhr die Steampunk Gothic Metal Band Aeronautica, aber auch die Nautilus-One-Man-Band ist auf dem Gelände unterwegs.

Vergesst den Zeitreise-Pass nicht! Das Amt für Aetherangelegenheiten findet ihr zusammen mit vielen weiteren Händlern in der Maschinenhalle. Im Herzstück des Museums lädt der Steampunk Markt zum stöbern und Garderobe-erweitern ein.

Aber auch das LWL-Industriemuseum selbst will erkundet werden. Die Musterzeche Zollern, benannt nach der Fürstenfamilie Hohenzollern, entstand zwischen 1898 und 904 und sollte Vorbildcharakter für andere Zechen haben. Die kunstvollen Bauten über Tage, entworfen von Architekt Paul Knobbe, beherbergen heute die verschiedenen Dauer- und Wechselausstellungen, sind aber auch selbst architektonische Kleinode. (Mehr Infos zur Geschichte.) Nicht umsonst gilt der Gebäudekomplex um Zollern II/IV als „Schloss der Arbeit“. Über all auf dem Gelände finden sich passende Fotospots um die eigene Erscheinung zu dokumentieren. Besonders bekannt ist das große Jugendstilportal der Maschinenhalle, dort treffen wir uns um jeweils 17.00 Uhr zum großen Steampunk Gruppenfoto.

Der Museumsbesuch ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Kurz & Knapp:

Eintritt:
Erwachsene: 7€
Kinder bis 12 Jahren: 4€
Bis 3 Jahre: Eintritt frei
Familienkarte (2 Erwachsene 2 Kinder): 17€

Ort:
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5
44388 Dortmund

Öffnungszeiten:
Samstag, 19. Mai: 10-22.00 Uhr
Sonntag, 20. und Montag 21. Mai: 10-20.00 Uhr

Mehr Informationen auf der Homepage der Veranstaltung: www.once-upon-a-time.info/
Oder auf Facebook: facebook.com/FestivalderJahrmarktkulturundStrassenkunst/