Wo sind all die Bilder hin?

Steampunk ist ein sehr visuelles Thema und deswegen berichten wir gerne über Künstler und Projekte mit einem begleitenden Bild, um ihre Arbeit vorzustellen und sie bekannter zu machen.

Aktuell geht aber (wieder einmal) eine Abmachnwelle durch die deutsche Blogkultur. Eine deutsche Medienagentur hat Fotos aufgekauft und scannt nun Blogs auf deren Verwendung, um sie darauf hin abzumahnen. Und zwar so richtig, wir reden hier von deutlich vierstelligen Summen. Das Geld kommt natürlich nicht den Künstlern zugute, sondern dem Anwalt und der Agentur.
Aktuell hat es zum Beispiel Kollege Marco von MindsDelight getroffen, für ein Cosplayfoto von Iron Man.
Da der Clockworker vor einiger Zeit auch schon dieses Vergnügen hatte, mussten wir uns zu einem drastischen Schluss entscheiden. Es ist völlig unmöglich alle >3500 Artikel durchzusehen und nachzufragen, ob sich die Rechte irgendwo geändert haben, daher sind alle Bilder und Fotos, die älter als 1 Monat sind bis zur Klärung vom Server genommen. Das betrifft leider auch die Bilder, bei denen die Rechte bekannt sind. Diese Monatsgrenze werden wir auch in Zukunft so halten.

Insgesamt wird der Clockworker in nächster Zeit in eher viktorianische Berichterstattung pflegen: Nur Text und nur sehr selten mal ein Bild, wenn die Rechte zu 150% klar sind. Das ist bedauerlich, aber dank der deutschen Rechtslage, die kein Fair Use kennt, nicht zu ändern.

Den Betroffen wünschen wir ausdrücklich viel Kraft, Ausdauer und einen fähigen Anwalt. Es muss sich etwas ändern.

Update: René hat den Fall noch in einen größeren Zusammenhang gesetzt.