Gail Carrigers Soulless erscheint im Frühjahr auf Deutsch

Die Heldin der Parasol Protectorat Alexia Tarabotti ist endlich auch in Deutschland angekommen, im Frühjahr diesen Jahres wird der erste Band der Serie bei Blanvalet erscheinen. Soweit die gute Nachricht, denn nicht nur ist Gail eine sehr sympathische Autorin (Interview mit ihr), ihre Serie ist auch auch extrem amüsant.
Die schlechte Nachricht: Die Titel und Cover sind aus der Hölle des Verlagssmarketings.

  • So wurde aus „Soulless“ (Band 1):  „Glühende Dunkelheit„, dass „Soulless“ ein wichtiges Element des Romans und der Titelheldin ist, stört niemanden im Hause Blanvalet.
  • Band 2 „Changeless“ wird mit „Entflammte Nacht“ verunstaltet.
  • und Band 3 „Blameless“ mit „Brennende Finsternis“ auf dem Marketing-Altar geopfert.

Dem geneigten Leser fällt sicherlich auch auf, dass alle Titel der Serie „The Parasol Protectorat“ einem gewissen Muster folgen, dass es sich um eine Serie handelt verrät uns der Verlag leider auch nicht direkt.

Die Cover zeigen die schon fast normalen Photoshop-Unfälle des „romantischen Genres“, in dem menschliche Proportionen ein längst vergessenes Wissen ist.

Wäre mir die Serie nicht schon bekannt, würden mich diese Titel und Cover mit Sicherheit davon abhalten die Bücher zu kaufen und das wäre ein echter Verlust.

Zum Vergleich das Original-Cover der englischen Ausgabe:

Der Sonnenschirm (engl. Parasol) zieht sich als zentrales Thema durch alle Cover der englischen Ausgaben und rundet damit die Serie wieder thematisch ab. Der Schirm ist zwar auch auf dem deutschen Cover zu sehen, aber man muss schon genau hinschauen…

Meine Damen und Herren, lassen Sie sich aber nicht von diesen Auswüchsen der Verlagswillkür abschrecken! Die Bücher von Miss Carriger sind ausgesprochen lesenswert. Fassen sie ihren Roman in einen hübschen Ledereinband oder bekleben ihn mit dem Original-Cover. Warum sollte Steampunk bei Büchern halt machen? Uns geht es doch darum gute Inhalte in eine schöne Form zu bringen!