Larp-Preis für „Reise nach Tunguska“

Einmal im Jahr wird der F.R.E.D. vergeben, der Preis für „Fortschrittliche Rollenspielentwicklung in Deutschland“ (mehr über den F.R.E.D. im LarpWiki).

Mit besonderer Freude und nicht ohne Stolz dürfen wir berichten, dass das Steampunk-Larp „Reise nach Tunguska“ zu den Preisträgern (Platz 3) für das Jahr 2009 gehört.

Reise nach Tunguska“ fand im September 2009 in einer stillgelegten Bahn im Erzgebirge statt und wurde von Ms. Tickerlein, John Copper und Yours Truly veranstaltet. Berichte, Bilder und Filme zu diesem Event finden sich hier, hier und hier.

Die Gewinner
Die Jury hat sich für das LARP „yksi/üç” von Larson Kasper entschieden, ein Spiel das sich mit Menschenrechten und dem Wert menschlichen Lebens auseinander setzte.

Der zweite Platz ging an das Projekt „Inklusives Live-Rollenspiel“ des Waldritter e.V., ein LARP-Projekt für Menschen mit und ohne geistige, körperliche oder sonstige Behinderungen und Einschränkungen.

Dritte wurden die Macher des Steampunk-LARP „Reise nach Tunguska“, das in einem stillgelegten Zug eine mehrtägige Eisenbahnreise simulierte.

und alle Nominierungen für 2009 (verlinkt sind jeweils die Bewerbungsschriften)

via